31. Dezember 2019 | Aktuell

Gebet gegen Menschenhandel

Am Anfang stand ein Gottesdienst mit Christina Döhring und dem Netzwerk gegen Menschenhandel.  Auf der Homepage ist zu lesen: “Wer denkt, dass die Sklaverei im 19. Jahrhundert abgeschafft wurde, irrt sich leider. Schätzungen zufolge leben heute bis zu 40,3 Millionen (ILO, 2017) Menschen in Sklaverei – mehr als je zuvor in der Geschichte der Menschheit. Jedes Land der Welt ist davon betroffen. Der große Unterschied zu früher ist, dass Sklaverei heute tatsächlich verboten ist und damit in der Schattenwelt operiert.” (https://netzwerkgm.de/menschenhandel/sexuelle-ausbeutung)

Auch in Pohlheim gibt es Menschenhandel. Da wir die Not erahnen und nicht wissen, was wir dagegen tun können, haben wir begonnen dafür zu beten. Wir treffen uns 14-täglich donnerstags von 19.00-19.30h im Gemeindehaus.

Infos gibt es hier: info@pohlheim.feg.de